Ansicht  Hack-Museum  2018                                                                                                                                                                                                                                                                         

Gerd Lind / Ingrid Dillmann  Wandarbeit  "DELTA-B"  2018   Ausstellung  Regionale 2018  DELTABEBEN  Hack-Museum Ludwigshafen

 

Zum 1100jährigen Ortsjubiläum der Gemeinde Heddesheim und dem 10jährigen Jubiläum des Kunstvereins Heddesheim zeigt der Kunstverein, nach meinen Entwürfen die Ausstellung „wall paintings“ im Obergeschoss des 1719 erbauten Alten Rathauses.

Der Ausstellungsraum ist geprägt durch ein ganz besonderes, gut erhaltenes Fachwerk, das für die farbliche Gestaltung eine spezielle Herausforderung darstellt. Vom Boden bis zur Decke wird der fensterlose Raum vollständig mit Farb- und Formelementen versehen.

Um die markante „Zeichnung“ des Fachwerks aufzubrechen, überspringen die farbigen Formen gelegentlich die festgelegten Strukturen des Gebälks und bilden so einen Gegensatz zu seiner Raumgliederung.

 

  Bilder zu Kunstprojekt "endstation"  Raumgestaltung  St. Josefs Krankenhaus  Königswinter

Justizverwaltung Heidelberg  ( zerstört )

GERD LIND                "Jubiläumsquadrate" -  ein künstlerischer Beitrag zum Mannheimer Stadtjubiläum                   (nicht ausgeführt)

 .

                                  ... Lind demonstriert in der Reihe „Jubiläumsquadrate“ die gestalterische Wirkung eines Quadrates nicht

allein durch dessen farbige Dynamisierung als rote, als grüne, als blaue Fläche auf einem weißen Grund.

Er versteht es zugleich, durch die, die Ränder übergreifende Positionierung der Form auf dem längsrecht-                  

eckigen Grund eines großflächigen Werbeträgers dem Quadrat eine tänzerische Bewegung zu vermitteln,

ein Eindruck, der durch den Vergleich im optischen Zusammenspiel mehrerer Arbeiten der Reihe noch

einmal gesteigert wird. Die gestalterischen Mittel sind auf ein Minimum reduziert. Auch dort, wo die Form

über die Flächenbegrenzung des Bildes hinausgreift, bleibt ihre Grundform für den Betrachter als Quadrat

assoziativ visuell erhalten. Auch die Farbfläche der Form zielt nicht auf eine vielschichtige Modifizierung

der Farbe, sondern verzichtet auf jegliche Binnendifferenzierung.

                                                    

                                                                                                              Hans-Jürgen Buderer,  Reiss-Engelhorn Museen,  Mannheim

 

"Kunst am Bau"  Universität  Konstanz

 

Mensa der Universität Heidelberg,  Neuenheimer Feld

 

Universität Mannheim, Seminargebäude

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerd Lind